AUSZUG AUS WIKIPEDIA:

Unter Elektromyostimulation (EMS) versteht man allgemein die Reizung des menschlichen Körpers durch extern angelegte elektrische Felder.

Beim Ausfall von Nerven in der
Peripherie des Körpers, also besonders an Armen und Beinen, kommt es zum Abbau von Muskelzellen des vom gelähmten Nerv versorgten Muskels. Um dies zu vermeiden, wird während einer Therapiesitzung mit Hilfe von angebrachten Elektroden mit geringen Stromstößen die Ansteuerung des betroffenen Nerven simuliert. Dadurch wird der bedrohte Muskel stimuliert, bewegt sich also wieder und atrophiert nicht.

Die Reize müssen dabei bedeutend größer und länger sein als bei der Stimulation von Nerven. Bei Frequenzen zwischen 50 und 200 Hz werden mehr die schnellen Muskelfasern aktiviert, während Frequenzen zwischen 5 und 10 Hz eher zur Verbesserung der
Ausdauerfähigkeit geeignet sind, für die die langsamen Muskelfasern zuständig sind


AUSZUG AUS WIKIPEDIA:

Die Transkutane Elektrische Nervenstimulation (TENS) ist eine elektromedizinische Reizstromtherapie mit mono- oder biphasischen Rechteckimpulsen (Wechselstrom) niedriger Frequenz, 2–4 Hz, oder hoher Frequenz, 80–100 Hz, die vor allem zur Behandlung von Schmerzen und zur Muskelstimulation eingesetzt wird.
Die TENS-Methode wurde in den 1970er Jahren entwickelt.

Über
Elektroden werden die elektrischen Impulse auf die Hautoberfläche übertragen. Die Elektroden werden dabei in der Nähe der schmerzenden Stellen platziert. Der Reiz selbst ist nicht schmerzhaft. Allenfalls ist ein Kribbeln auf der Haut zu spüren.

Ziel dieser Therapie ist es, sogenannte afferente
Nervenbahnen so zu beeinflussen, dass die Schmerzweiterleitung zum Gehirn verringert oder verhindert wird.
Wo kann TENS helfen?

Chronische Schmerzsyndrome, die kausal nicht zu beeinflussen sind, z.B.
  • chronische Kopfschmerzsyndrome
  • Radikulärsyndrome
  • Pseudoradikulärsyndrome
  • Arthralgien
  • Neuralgien
  • Stumpfschmerzen
  • postoperative Schmerzsyndrome
  • Bei der Reizstromtherapie werden Elektroden auf die Haut geklebt und Stromimpulse durch den Körper geschickt
  • Die Stromimpulse können in Dauer und Intensität variiert werden um unterschiedliche Effekte zu erzeugen
  • TENS wird bei Schmerzzuständen eingesetzt
  • EMS wird zur Muskelregeneration und zum Muskelaufbau eingesetzt

IMAGE 1

Stacks Image 969
Title Here
Description Here

IMAGE 2

Stacks Image 977
Title Here
Description Here

IMAGE 3

Stacks Image 984
Title Here
Description Here

Wir verwenden auf unserer Website keine Cookies. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung